Klima und Reisezeit nach Venezuela | VenezuelaTravel.eu
Klima und Reisezeit nach Venezuela  | VenezuelaTravel.eu

Reisezeit Venezuela - Urlaub buchen - Reise nach Isla Margarita - Flüge nach Venezuela und Hotels  gibt’s hier

 

VenezuelaTravel.eu | Deutsch
VenezuelaTravel.eu | English
Navigation Venezuelatravel

Navigation

 

 

>>

Startseite

>>

Urlaub

 

>>

Reisen

 

>>

Hotels

 

>>

Isla Margarita

>>

Reisebörse

>>

Flüge

 

>>

Caracas

>>

Bevölkerung

>>

Geschichte

>>

Geographie

>>

Wirtschaft

>>

Flora & Fauna

>>

Politik

>>

Verkehr

>>

Staedte & Regionen

>>

Reisen & Erleben

>>

Reisezeit

>>

Sozialprofil

>>

Impressum

>>

Kontakt

>>

AGBs

 

 

Navigation Venezuelatravel

Newsletter

E-mail:

 

Klima und Reisezeit nach Venezuela

Klima
Das Land, dessen Hauptstadt Caracas als „Stadt des ewigen Frühlings“ apostrophiert wird, weist von den KlimaTemperaturen her keine Jahreszeiten auf. Eine Überlieferung macht spanische Missionare dafür verantwortlich, Winter (invierno) und Sommer (verano) dadurch eingeführt zu haben, dass sie von der Hölle (infierno) sprachen. Für ihre nicht des Spanischen mächtigen Untertanen ergab sich kein großer Unterschied zwischen dem eben gelernten invierno, und der neuen Vokabel infierno, und seitdem hat das jahreszeitenlose Venezuela also einen Winter - folglich muss es auch einen Sommer haben. Wer aber Regenstürme und überschwemmtes Land im Winter erlebt hat, dem erscheint die Verbindung von invierno und infierno vollkommen logisch. Der Winter erstreckt sich von April/Mai bis November/Dezember und bezeichnet die Regenzeit, der Sommer umfasst die Trockenzeit von Dezember bis einschließlich April. Im Sommer sind - für uns paradox -, bedingt durch die Niederschläge, die Temperaturen durchschnittlich niedriger als im Winter.

Doch wesentliche das Jahr strukturierende Einschnitte gibt es im tropischen Venezuela nicht. In einigen Gegenden, wie in den Bundesstaaten Falcon, Nueva Esparta und Sucre, bleibt es das gesamte Jahr über recht trocken, während im Estado Amazonas die Feuchtigkeit vorherrscht. Die LIanos allerdings machen die krassesten Wechsel durch: Im Winter sind sie überschwemmt, im Sommer ausgedörrt, aber heiß ist es in allen zwölf Monaten.

Die Temperaturen schwanken je nach Region jahreszeitlich um 5-16 Grad. Der Mittelwert für das gesamte Land und das gesamte Jahr beträgt 23 °C. In Caracas ist es im Dezember und Januar mit nächtlichen 12 °C und Tagestemperaturen um 25 °C am kühlsten; am wärmsten im April und Mai mit nächtlichen Werten nahe 20 °C und Tagestemperaturen um 30 °C. Maracaibo und Ciudad Bolivar weisen das gesamte Jahr über durchschnittliche Tagestemperaturen über 30 °C auf, in Merida liegen sie etwas niedriger als in Caracas.

Reisezeit
Venezuela ist das ganze Jahr über zu bereisen; die günstigsten Reisedaten ergeben sich aus den Reiseabsichten. Trockenes, sehr warmes Strandwetter garantiert der Hochsommer zwischen Dezember und Februar, der sich auch für Besuche in den LIanos und den Anden empfiehlt. Schnee nicht nur auf den Gipfeln, üppige Wasserfälle und hohe Wasserstände der Flüsse findet man in der Regenzeit vor. Für Flussexpeditionen ist diese Jahreszeit am besten geeignet.

[Venezuela] [Isla Margarita] [Reiseboerse Isla Margarita] [Hotels Venezuela] [Reisen Venezuela] [Urlaub Venezuela] [Flüge Venezuela] [Geografie Venezuela] [Geschichte Venezuela] [Politik Venezuela] [Wirtschaft Venezuela] [Bevölkerung Venezuela] [Flora und Fauna Venezuela] [Reisezeit und Klima] [Reisen & Erleben] [Caracas] [Staedte & Regionen] [Verkehr] [Sozialprofil] [Impressum] [AGBs] [Kontakt]

© 2008 - 2009 VenezuelaTravel.eu, Alle Rechte vorbehalten