Geografie Venezuela | VenezuelaTravel.eu
Geografie Venezuela | VenezuelaTravel.eu

Geographie Venezuela - Urlaub buchen - Reise nach Isla Margarita - Flüge nach Venezuela und Hotels  gibt’s hier

 

VenezuelaTravel.eu | Deutsch
VenezuelaTravel.eu | English
Navigation Venezuelatravel

Navigation

 

 

>>

Startseite

>>

Urlaub

 

>>

Reisen

 

>>

Hotels

 

>>

Isla Margarita

>>

Reisebörse

>>

Flüge

 

>>

Caracas

>>

Bevölkerung

>>

Geschichte

>>

Geographie

>>

Wirtschaft

>>

Flora & Fauna

>>

Politik

>>

Verkehr

>>

Staedte & Regionen

>>

Reisen & Erleben

>>

Reisezeit

>>

Sozialprofil

>>

Impressum

>>

Kontakt

>>

AGBs

 

 

Navigation Venezuelatravel

Newsletter

E-mail:

 

Geographie Venezuela

Lage: Das südamerikanische Land am offenen Atlantik und am Karibischen Meer Venezuela grenzt im Westen an Kolumbien, im Osten an Guyana und im Süden an Brasilien.

Landschaftsformen: Venezuela hat Anteil an den drei Großräumen Südamerikas, dem andinen Wasserfall in CanaimaHochgebirge, den zentralen Tiefländern und den alten Schilden. Die kolumbianische Ostkordillere teilt sich in Venezuela noch einmal in die Cordillera de Perija und die 5007 m aufragende Cordillera de Merida auf, an die sich das venezolanische Küstengebiet mit seinen Tallandschaften anschließt. In Venezuela liegt die bekannte Bifurkation (Flußgabelung, bei der das Wasser eines Armes in ein anderes Flußgebiet abfliesst) zwischen dem Amazonas- und dem Orinocosystem. Die zentralen, im Süden vom Orinoco begrenzten Lianos sind in den höheren Teilen von Galeriewald durchzogene Feuchtsavannen, in den niederen Teilen periodisch überschwemmte Alluvialebenen. Den geologisch ältesten Teil bildet der Guayana-Schild mit einem granitischen Sockel, über den alte Sedimente einer eindrucksvollen Schichttafellandschaft mit Zeugenbergen (Tepuis) bis zu einer Höhe von 3000 m aufragen.

Bodenschätze: Venezuela ist ein rohstoffreiches Land. Im Maracaibo-See wurden schon 1917 großoele Erdölfelder entdeckt, seither sind beiderseits des Andenzuges weitere Öllagerstätten erschloßen worden. Das ebenfalls im Überfluss vorhandene Erdgas wird noch kaum genutzt. Sehr ergiebige Lager hochwertiger Eisenerze werden am Nordrand des Berglandes von Guayana abgebaut, wo in jüngster Zeit auch Bauxit gefördert wird. Beide Minerale werden im Schwerindustriekomplex von Ciudad Guayana mit Hilfe der Energie des nahe gelegenen Gurikraftwerkes verarbeitet. Sonst verfügt Venezuela noch über Phosphat-, Asbest-, Kupfer-, Nickel- und Titanlager- stätten. Etwas Gold wird auch gewonnen. Der Tropisches KlimaPerlenreicht um an der Küste hat in der Kolonialzeit bei der Gründung von Nueva Cadiz eine Rolle gespielt.

Klima: Das venezolanische Klima ist tropisch und vom Wechsel der sommerlichen Regenzeit mit der winterlichen Trockenzeit geprägt. Die Temperaturen sind jahreszeitlich ausgeglichen (im Tiefland bei 28 °C Durchschnitts- temperatur). Die Temperaturen variieren mit der Höhe, so dass in den Gebirgsstockwerken der Anden Durchschnitts- temperaturen herrschen, die denen Europas ähneln. Die Niederschlagsmenge nimmt von Süden nach Norden kontinuierlich ab.

[Venezuela] [Isla Margarita] [Reiseboerse Isla Margarita] [Hotels Venezuela] [Reisen Venezuela] [Urlaub Venezuela] [Flüge Venezuela] [Geografie Venezuela] [Geschichte Venezuela] [Politik Venezuela] [Wirtschaft Venezuela] [Bevölkerung Venezuela] [Flora und Fauna Venezuela] [Reisezeit und Klima] [Reisen & Erleben] [Caracas] [Staedte & Regionen] [Verkehr] [Sozialprofil] [Impressum] [AGBs] [Kontakt]

© 2008 - 2009 VenezuelaTravel.eu, Alle Rechte vorbehalten